Was ist Ketose?

Hallo meine Lieben, 

ihr habt bestimmt schon öfters von Keto Ernährung, Ketose, Ketone und Ketonkörpergehört, oder? Aber was ist Ketose?

Heute möchte ich aber etwas genauer dazu werden und erklären, was Ketose & Co. denn eigentlich ist und welche Vorteile dir die Keto Ernährung bringt. Klicke auf den Button und erfahre mehr zu dem Thema „Keto“

Was bedeutet Ketose?

Ketose ist ein Stoffwechselzustand, also ein Zustand in dem Fett den meisten Brennstoff für deinen Körper zur Verfügung stellt. 

Glukose ist ja in der Regel die bevorzugte Brennstoffquelle für viele Zellen, doch im Ketosezustand gibt es eben nur begrenzten Zugang zu Glukose. 

Was ist Glukose?

Es gehört zu den Kohlenhydraten und ist eine Energiequelle für den Menschen. Glukose kann in Form von Glykogen in Muskeln oder in der Leber gespeichert werden.

Die Höhe von Glukose wird durch das Hormon Insulin und Glukagon geregelt. Insulin senkt den Blutzuckerspiegel und Glukagon erhöht ihn. Doch zu viel Glukose kann schädlich sein und das ständige auf und ab stresst den Körper und die Stoffwechselvorgänge.

Wieviel Kohlenhydrate darf ich denn essen, damit ich in Ketose komme?

In der Regel solltest du bei der Keto Ernährung weniger als 50g Kohlenhydrate täglich zu dir nehmen, das ist aber bei jedem Menschen und je nach Sportpensum unterschiedlich. Manche Menschen können sogar nur 20g-30g Kohlenhydrate pro Tag zu sich nehmen um in Ketose zu bleiben. 

Bei einer so kohlenhydratarmen Ernährungsform wird das Insulin-Level im Körper reduziert und die Fettsäuren aus den eigenen Körperfettspeichern werden in großen Mengen freigesetzt.

Wenn die Fettsäuren freigesetzt werden, werden viele davon in die Leber übertragen. Dort werden sie oxidiert und in Ketone umgewandelt. 

In meinem Shop findest du viele tolle Produkte die weniger als 20g Kohlenhydrate haben! Klick dich rein – denn Schlemmen soll ja trotzdem erlaubt sein!!

Was ist Ketose
www.soulfood-lowcarberia.de

Was sind Ketone bzw. Ketonkörper?

Ketone, oder auch Ketonkörper genannt, sind ein Nebenprodukt des Körpers, die eben bei einer geringen Nahrungsaufnahme von Kohlenhydraten entstehen.

Sie sind eine natürliche Energiequelle und entstehen, wenn der Körper Fett für Energie verwendet. Sie sind außerdem ein spitzen-turbo Energielieferant, besser als Glukose.

Bei einer Nicht-Low-Carb-Ernährungsform verwendet unser Körper Kohlenhydrate oder Zucker als Energiequelle und eben nicht unser eigenes Körperfett. Das ist natürlich problematisch, gerade dann wenn du abnehmen möchtest.

Zusammengefasst sind Ketonkörper ein Nebenprodukt beim Abbau von Fettsäuren in der Leber und dieser gesamte Prozess wird als Ketogenese bezeichnet. Und so funktioniert es:

  • Wenn nicht genug Kohlenhydrate (Glukose) zur Verfügung steht, werden Blutzucker und Insulin gesenkt und der Körper sucht nach einer Alternative als Energiequelle -> also Fett. 
 
  • Der Körper beginnt Fette zur Energie herzunehmen, dabei werden Ketone (Ketonkörper) gebildet, die als Energiequelle für Körper und Geist verwendet werden. Das ist also der Zustand der Ketose. 

Arten von Ketonkörpern und deren Bildung

Es gibt drei verschiedene Arten von Ketonen:

  • Acetoacetat (AcAc)
  • Beto-Hydroxybutyrat (BHB)
  • Aceton

Bei dem Abbau von Fettsäuren und der Bildung von Ketonkörpern ist Acetoacetat das erste Keton, welches entsteht. Beta-Hydroxybutyrat wird wiederum daraus gewonnen. Beide Ketone sind für den Energietransport von der Leber zu anderen Geweben im Körper verantwortlich.

Aceton ist wohl das einfachste und am wenigsten verwendete Keton. Wenn Aceton nicht schnell für die Energie benötigt wird, wird es einfach abgebaut und über die Haut oder den Urin ausgeschieden.

Vorteile der Ketose

Das eine Low Carb Ernährungsform viele Vorteile hat, habe ich dir in meinem Beitrag „Low Carb Vorteile“ ja schon erklären. Nun will ich kurz die Vorteile erläutern, warum es toll ist, sich ketogen zu ernähren, eine Unterform von Low Carb. 

  • Effektive Gewichtsabnahme
  • Ketose versorgt unseren Körper und das Gehirn mit Energie (JA, das können nicht nur Kohlenhydrate!!)
  • Reduzierte Entzündungen
  • Geringeres Risiko für Herzerkrankungen
  • Senkung des Cholesterinspiegels
  • Keine Heißhungerattacken mehr

Nebenwirkungen der Ketose

Für alle Neulinge gibt es ganz leichte und harmlose Nebenwirkungen zu Beginn der ketogenen Ernährung. Man spricht hier auch von der Keto-Grippe, doch die Symptome können sehr unterschiedlich sein. 

Folgende Symptome können, müssen aber nicht auftreten und sind auch nur von kurzer Dauer: 

  • In den ersten Tagen könntest du dich ein wenig schwächer fühlen
  • Leichte Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Grippeähnliche Symptome

Alles Wissenswerte rund um die Keto-Grippe findest du auch auch in meinem Beitrag dazu!

Ich erkläre noch einmal genauer die einzelnen Symptome auf und sage dir natürlich auch, wie du sie am besten in den Griff beommst! Das ist natürlich das Wichtigste!

Zusammenfassung - Was ist Ketose?

Es ist also ein Stoffwechselzustand in dem Ketone die wichtigste Energiequelle für Körper und Gehirn werden. Wenn deine Kohlenhydrataufnahme also sehr gering ist, verwendet dein Körper das gespeicherte Fett und das Fett aus der Nahrung als Brennstoff. Die Leber baut genau diese Fettsäuren ab und es entstehen Ketone! 

Ich hoffe ich konnte ein wenig Klarheit rund um das Thema Ketose bringen. Ich finde es ist wichtig zu verstehen, was denn genau im Körper passiert, wenn man sich nach einer bestimmten Low Carb Ernährungsform ernährt!

Seit 3 Jahren ernähre ich mich nun schon meistens ketogen und ich habe mich wirklich noch nie besser gefühlt! 

Wenn du Fragen oder Anregungen hast, dann lass mir gerne ein Kommentar da! Ich freu mich!

Teile diesen Beitrag

Kommentar hinterlassen

Von Jasmin
Gratis Download!
Anzeige
Anzeige



Booking.com

© 2015-2018 Soulfood LowCarberia. Alle Rechte vorbehalten.