Hallo ihr Lieben,

Low Carb Donauwelle, heute gibt es das glutenfreie Donauwellen Rezept hier auf dem Blog. Also ich finde wirklich die Donauwelle ist ein Klassiker unter allen Kuchen und hat alles was man möchte. Die Kombination von hellen und Schokoteig, welcher mit leckeren Kirschen gespickt ist, ist ein Genuss! Die Krönung setzt die leckere Creme drauf und nicht zu vergessen – der köstliche Guss aus Zartbitterschokolade! Ihr seht schon, ich komme ins schwärmen…

Selbstgemachte Low Carb Donauwelle

Warum heißt die Donauwelle eigentlich wie der Fluss? Die Musterung aus den Teigen sollen quasi an den Wellengang des viertlängsten Flusses Deutschlands erinnern. Die klassische Donauwelle wird auf dem Backblech gebacken und in viereckigen Stückchen serviert. Es ist auch ein Geschmackserlebnis, da der Kuchen ganze 4 unterschiedliche Schichten aufweist – das gibt eine Geschmacksexplosion im Mund, versprochen! Und das beste daran ist, dass es gar nicht so lange dauert und man ganz bestimmt kein Profibäcker sein muss. Natürlich gibt es hier nur die zuckerfreie Donauwelle!

Low Carb Donauwelle

Zuckerfreie Donauwelle

Schicht für Schicht ins LowCarb Glück

Also im Prinzip erinnert der Boden der zuckerfreien und glutenfreien Donauwelle an einen saftigen Marmorkuchen. Es ist ein einfacher Rührteig der nochmal geteilt wird. Die eine Hälfte bleibt also hell und in die andere Hälte geben wir einfach noch ein wenig Backkakao hinzu. Richtig schön saftig wird der Teig, wenn die Eier nach und nach hinzugegeben werden und pro Ei mindestens 1 Minute gerührt wird. Am besten eignet sich hierfür natürlich wieder eine Küchenmaschine – das erspart Zeit und Kraft. Meinen zuckerfreien Zucchinikuchen hab ich auch mit dieser Küchenmaschine gemacht und ich liebe sie. Denn in der Zwischenzeit kannst du schon was anderes machen oder vielleicht die Küche schon ein wenig aufräumen. Praktisch, oder?

Wie bekommt man die typischen Wellenform in die Donauwelle?

Gute Frage, die ich natürlich beantworten möchte. Wir geben also den dunkleren Teig klecksartig auf den hellen  Teig und verteilen darauf die Sauerkirschen. Die Sauerkirschen sind essentiell wichtig, denn sonst bekommt man keine Wellenform. Die wellenförmigen Bewegungen kommen durch das Eindrücken der Kirschen zustande. Die Donauwelle ohne Sauerkirschen ist nicht dasselbe, doch wenn ihr wirklich keine Kirschen mögt, dann ersetzt diese durch ein anderes Obst. Vielleicht Rhabarber oder leckere Beeren?

Die Créme de la Créme auf der glutenfreien Donauwelle

Ohne Creme, ohne mich! Die Creme auf der zuckerfreien Donauwelle ist ein Muss und genau diese macht alles aus! Eigentlich gehört standardgemäß eine ordentliche Buttercreme, doch wir machen eine besser Low Carb Variante draus. Unsere Creme ist:

  • zuckerfrei
  • glutenfrei
  • lowcarb

Wir entscheiden uns für eine leckere kohlenhydratreduzierte Buttercreme. Und das war die größter Herausvorderung, denn sie darf keine Kristalle haben, soll schön cremig sein, aber auch fest genug damit sie nicht runterläuft, aber bitte ohne Stärke oder Puddingpulver. Ich habe viele verschiedene Cremes versucht und diese hier ist perfekt!

 

Low Carb Donauwelle

Der krönende Schokoladenguss

Der krönenden Abschluss einer jeden Donauwelle bildet die oberste Schicht, nämlich die Schicht aus knackiger und zuckerfreier Zartbitterschokolade. Damit sich der Guss schön verteilen lässt, am besten Kokosfett mit den Schokolinsen im Wasserbad schmelzen, über die Creme geben und mit dem Rücken eines Esslöffels verstreichen.

So bricht die Schokolade nicht beim Schneiden

Damit beim ersten Anschnitt nicht gleich die leckere Schokoschicht in tausend Teile zerbricht, gibt es einen Tipp! Taucht das Messer einfach kurz vorm anschneiden in heißes Wasser – danach gleitet es durch die Schokolade wie durch das Wasser der Donau!

Die klassische Form der Donauwelle

Ein klassischer Blechkuchen – das ist die Donauwelle. Ein Blechkuchen ergibt  24 Stücke (4 Reihen längs und 6 Reihen quer). Wenn man aber eine kleinere Variante möchte, kann man das zuckerfreie Donauwellen Rezept auch in einer Springform mit 26cm Durchmesser backen. Dafür einfach weniger Teig nehmen und kürzer backen, sieht aber auch sehr hübsch aus.

Keto Donauwelle

Aufbewahrung der Donauwelle

Damit die Buttercreme nicht davonläuft bewahrt ihr die Low Carb Donauwelle am besten im Kühlschrank auf. So hält der Blechkuchen sich locker für 3-4 Tage. Doch auch einfrieren ist kein Problem für den leckeren Kuchen. Am besten in Stücke schneiden und im Gefrierbeutel einfrieren und bei Bedarf ganz langsam im Kühlschrank auftauen lassen, aber länger als 3 Monate würde ich sie aber nicht eingefroren lassen.

Puuuh, das war jetzt ganz schön viel, doch um die perfekte Donauwelle zu bekommen sind vielleicht all die Tipps ziemlich hilfreich!

Habt ihr schon einmal eine glutenfreie Donauwelle gebacken? Falls nicht, dann ist jetzt die Zeit dafür!

Viel Spaß beim Shoppen der Produkte im Onlineshop, beim Nachbacken und natürlich beim Vernaschen und wenn du noch mehr Lust auf leckere Kuchenrezepte hast, habe ich diese für dich:

Guten Appetit

Eure Jasmin