Hallo meine Lieben,

letztes Wochenende habe ich mich mal wieder ein schwierigeres Rezept gewagt. So eine Low Carb Tiramisu Rolle macht immer ordentlich was her. Sobald man den Dreh raus hat klappt es auch wunderbar, aber es Bedarf ehrlicherweise etwas Übung – es lohnt sich! Wer sich das erste mal ans Low Carb Backen traut, dem würde ich einfachere Rezepte wie den Rotweinkuchen oder Marmorkuchen empfehlen. An alle die Lust auf ein tolles Rezept haben – holt die Schürzen aus dem Schrank und los geht’s!

Low Carb Tiramisu Rolle – Biskuitrolle und leckere Creme

Also so wirklich einfach ist das Meisterstück wirklich nicht und auch ich habe geschwitzt in meiner Küche. Los gehts schon mit dem zubereiten des Biskuitbodens. Hier habe ich euch auch schon einmal zwei Rezepte für die Zubereitung von Tortenböden erstellt:

Biskuitboden Part I

Biskuitboden Part II

Das ist ja noch easy und bekommt jeder von euch hin! Ich finde ja eh, dass Biskuitboden einfach super ist und man kann so viele tolle Kreationen daraus zaubern. Und wirklich schwer ist er auch nicht, doch wenn ihr doch einmal keine Lust haben solltet ihn zu backen, dann besorgt euch doch gleich den fertigen aus meinem Shop. Schokolade oder Vanille? Ihr habt die Wahl :). Dann geht auch die Erdbeerrolle ein wenig leichter.

Das Rollen – der Trick dabei

Das Rollen dieser Tiramisu Rolle ist das schwierigste, doch ein paar Tricks gibt es! Ihr braucht:

  • Sauberes Geschirrtuch
  • Platz auf der Arbeitsplatte
  • Xylit

Das Xylit streut ihr einfach auf das Geschirrtuch, denn so verhindert ihr, dass der Teig am Tuch kleben bleibt. Dann einfach den Boden ganz vorsichtig vom Backblech auf das Geschirrtuch stürzen und einrollen – das Ende sollte nun unten liegen und dann stellt ihr die Rolle für ca. 1 Stunde kühl.

Nach einer Stunde Wartezeit, die Rolle wieder vorsichtig ausrollen, dabei aber das letzte Stück eingerollt lassen. Nun könnt ihr den Tortenboden erst mit Espresso und dem Bittermandelaroma beträufeln und anschließend mit der Creme bestreichen. Nehmt nicht die ganze Creme, ein wenig braucht ihr noch für die Deko am Schluss.
Am besten am Rand 2-3 cm Platz lassen, sonst quillt euch die Creme raus. Wieder zusammenrollen und noch einmal kühl stellen.

Wenn ihr das geschafft habt, könnt ihr euch vor euch selbst verbeugen – Chapeau!

Low Carb Mehl

Es gibt so viele verschiedene entölte Nussmehle und keine Sorge, du brauchst nicht alle Zuhause haben. Such dir einfach aus, welches dir am besten schmeckt. Entölte Nussmehle entstehen bei der Nussölpressung und schmecken schön Nussig nach ihrer Sorte. Möchtest du den Kuchen schön hell? Dann nimm am besten Mandelmehl, da wird dein Ergebnis wie bei Weizenmehl. Ich habe die Rollemit Haselnussmehl gemacht, weil ich eine dunklere Farbe mit dem Kakao ganz lecker fand. Hier kannst du nehmen welches Mehl du möchtest.

 

 

Low Carb Tiramisu Rolle Low Carb Biskuit Rolle

Wenn sie fertig gekühlt ist und kurz vor dem Servieren steht, könnt ihr mit der restlichen Creme tolle Rosen oder Tupfen spritzen und den Kakao darüber streuen.

Die Low Carb Tiramisubiskuitrolle ist ein wahrer Hingucker und ihr werdet sie lieben!!!

Guten Appetit und lasst mir gerne euer Feedback da!

Zuckerfreie Grüße

Jasmin